Skip to Content

Terminvergabe

DruckversionDruckversion

Ziel der Regelung

Durch die Umsetzung dieser Regelung wollen wir sicherstellen, dass die Patienten die jeweils angemessene Form der Versorgung innerhalb eines vorgesehenen Zeitrahmens erhalten.

Inhalt der Regelung

A) Allgemeine Regeln

Bei der Terminvergabe die Patienten zunächst nach der Dringlichkeit befragen (Grund des Termins, Dauer und Ausmaß der Beschwerden. Siehe auch Checkliste Dringlichkeit)Im Falle eines Notfalles (siehe Checkliste Notfallkriterien 1.7) erfolgt eine sofortige Einbestellung und/ oder sofortige Benachrichtigung des Arztes (siehe Checkliste Notfall unter 1.7.1).Termine im Abstand von 20 Minuten vergeben!Bei neuen Patienten 30 Minuten einplanen!Bei Terminvergabe wird im Computer hinter dem Patientennamen „Termin“ vermerkt.Bei neuen Patienten „neu“ vermerkenBei Notfällen „Notfall“ vermerkenBei der Terminvergabe darauf hinweisen, dass bei Nichteinhaltung unbedingt abgesagt werden muss.Patienten werden an Chipkarte, Überweisungsschein und die Praxisgebühr (10,- Euro) erinnert!Erfordernisse für den Termin werden besprochen (Krankenhausbericht nach Entlassung, Röntgenbilder, ggf. die erforderliche Zeit, z.B. für Allergie-Test etc. mitteilen), ggf. wird ein kleiner Erinnerungszettel mitgegeben.Bei beabsichtigten Untersuchungen dies zum Termin hinzufügen (z.B. Allergie-Test, Urin-Kontrolle, Hyposensibilisierung)Bei Terminanfragen zur Ernährungsberatung wird:
- der erste Termin als Beratungstermin vorgesehen
- der Folgetermin für die Durchführung der Leistung nach dem
Beratungsgespräch vereinbart.Wartezeit bei Terminpatienten soll maximal 30 Minuten betragen. Falls es doch länger dauert, denjenigen vorab informieren!

B) Spezielle Regeln

  Besonderheiten 
Pharmareferenten  Ausschließlich Termine: Dienstag, Donnerstag, Freitag 13 -15  
Firmen  Ausschließlich Termine: Dienstag, Donnerstag, Freitag 13 -15  
Labor  Termine: Montag-Freitag 8.30 -9.30  
   
   
Termindauer  Form der Versorgung  
5 Minuten  Blutentnahme, Hyposensibilisierung, Nachkontrolle 

10 Minuten 

Akute Erkrankung bei bekanntem Patienten, Routinetermin 
20 Minuten  Neue Patienten, Information zur Ernährungsberatung, Gewichtsprobleme 
Tagesablauf  Form der Versorgung 

Erster Termin  Bevorzugt 5-Minuten-Termine plus 1 Diagnostiktermin mit Vorbereitung durch Mitarbeiter 

Im Tagesverlauf  Je Stunde 10 Minuten Puffer lassen bis 2 Tage vorher, bis zuletzt 10 Minuten Puffer je 2 Stunden lassen  

Letzter Termin  Bekannte Patienten mit höherem Zeitbedarf 

Mitgeltende Dokumente

Name des Dokumentes  Verantwortlich für das Dokument 
Checkliste Dringlichkeit 1.1.3 (1) Dok1  QM-Koordinatorin 
Checkliste Dringlichkeit 1.1.3 (1) Dok2*  QM-Koordinatorin 
Checkliste Terminvergabe 1.1.3 (1) Dok3  Mitarbeiter an der Anmeldung 

*[Dieses Dokument befindet sich nur auf der CD-ROM].

Verantwortlich für die Aktualität der Internen Regelung
Mitarbeiter an der Anmeldung

Aktualisierung
Bei Bedarf